Kurs-Angebot

Mantrailing



Mantrailing ist die Suche des Hundes nach dem reinen Individualgeruch einer Person. Im Gegensatz zu anderen Arten von Vermissten-Suche (Trümmerhunde, Lawinen-hunde u.a.) wird ein ganz bestimmter Mensch gesucht.

Ein ausgebildeter Mantrailing-Hund ist in der Lage anhand eines Gegenstandes, der nach der gesuchten Person riecht, der Spur, der gesuchten Person zu folgen. Und das noch nach mehreren Tagen und über Kilometer. Dies in Wald und Wiesen über Kies oder Asphalt. Dabei lässt er sich von anderen Spuren (menschlichen oder tierischen), welche es auf der Strecke zu Hauf geben kann, nicht beirren.

Sidi am Trailen
Sidi folgt ihrer Nase im Mantrailing


Beim Mantrailing trägt der Hund ein Brustgeschirr und arbeitet an einer langen Leine. So ist er mit seinem Menschen verbunden, wobei der Hund die Richtung vorgibt, in die sich das Mantrailing-Team fortbewegt. Die Aufgabe des Menschen ist es, den Hund genau zu beobachten und aus seinem Verhalten abzulesen in welche Richtung das Team weitergehen muss oder wo und wann der Hund die Spur verloren hat. Mantrailing (Personensuche) fordert daher eine gute Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund. Nur die gemeinsame Arbeit führt zum Erfolg.

Mantrail-Hündin Bugs ist schon eine erfahrene Trailerin und führt ihr Frauchen Luzia sicher ans Ziel


Kundeninformation 'Coronavirus'

Wir halten uns an die aktuellen verordneten Massnahmen des BAG 


Mantrail-Hündin Bugs nimmt den Trail auf
Mantrail-Hündin Bugs nimmt den Trail auf

Regelmässige Trainings

in der Region Ostschweiz / FL

Es finden aktuell folgende regelmässige Trainings statt:

- Mittwochs:  19.oo Uhr

(ab Januar 2021 nur noch jede 2. Woche)

- Donnerstags:  14.oo Uhr   &   19.oo Uhr

in der Region Luzern

- jeden 2. Mittwoch 17.oo Uhr & 19.oo Uhr


Jeder, der gerne das Mantrailing erlernen möchte, kann in diesen Gruppen mit trainieren. Der Ausbildungsstand spielt keine Rolle, da mit jedem Team einzeln gearbeitet wird.

 

Die Treffpunkte werden immer ein paar Tage im voraus bekannt gegeben.